10-2020 - Tischtennisverein Kronwinkl

Letzte Änderung: 19.09.2021
Direkt zum Seiteninhalt

10-2020

Presseberichte > 2020
Die Saison 2020/21 musste wie sich später herausstellte aufgrund der Corona-Pandemie und einem Lockdown von November 2020 bis weit in das Frühjahr 2021 hinein vorzeitig beendet werden.


4. Kronwinkler Tischtennis-Mannschaft mit einzigem Sieg (Bericht vom 18.10.2020)

Eine bittere 1:11-Niederlage musste die 2. Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Kronwinkl in der Bezirksklasse B Gruppe Landshut einstecken. Im Spiel gegen den TSV Mamming II sorgte Tobias Hirschnagl mit seinem Sieg gegen Framersberger für den Ehrenpunkt. Die Mannschaft bleibt am Tabellenende.

Die 4. Herrenmannschaft musste in dieser Woche in der Bezirksklasse D Gruppe Landshut gleich zweimal an die Tische. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten SV Gündlkofen V behielt lediglich Walter Kolbeck eine weisse Weste, nachdem er alle seine drei Spiele gegen Keil, Huber und Mauer für sich entscheiden konnte. Am Ende stand es dennoch 9:3 für Gündlkofen.
Im zweiten Spiel gegen den Tabellenachten TV Geisenhausen II lief es deutlich besser. Einen guten Tag hatte Adi Greiner, der alle seine drei Einzel gegen Süssl, Steinicke und Leid gewinnen konnte. Auch Karsten Traub war unbezwingbar, wie Leis, Forstmaier und Süssl feststellen mussten. Walter Kolbeck und Anton Röhrl trugen mit je einen Sieg gegen Süssl und Forstmaier zum 8:4-Erfolg für Kronwinkl bei. Die Mannschaft bleibt auf dem 4. Tabellenplatz.

Für die 5. Herrenmannschaft gab es im Spiel in der Bezirksklasse D Gruppe Erding/Freising gegen den Tabellensiebten Rot-Weiß Klettham-Erding nichts zu holen. Bei der 3:9-Niederlage war Karsten Traub gegen Attenberger und Krüger erfolgreich, während sich Walter Kolbeck gegen Attenberger durchsetzen konnte. Trotz dieser Niederlage bleibt die Mannschaft auf dem 4. Tabellenplatz.

Niederlage für 2. Kronwinkler Tischtennis-Mannschaft (Bericht vom 11.10.2020)

Die 2. Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Kronwinkl musste an diesem Spieltag in der Bezirksklasse B Gruppe Landshut gegen den TSV Vilsbiburg II antreten. Da immer noch keine Doppel gespielt werden, begann das vordere Paarkreuz mit den Einzeln. Hier setzte sich Leonhard Steinmaier sowohl gegen Pfeiffer als auch Dr. Blöchinger durch, während Rudi Sedlmaier beide Spiele abgeben musste. Ähnlich lief es in der Mitte; Alexander Dauer war gegen Podleschka und Bublik erfolgreich. Harald Grichtmaier verlor  beide Spiele. Im hinteren Paarkreuz hatten sowohl Franz Maier als auch Anton Röhrl gegen Weindl und Osadczuk das Nachsehen. Am Ende stand es 8:4 für Vilsbiburg.

Besser lief es für die 5. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse D Gruppe Erding/Freising. Im Spiel gegen den TSV Isen V gewannen Walter Kolbeck, Anton Röhrl und Karsten Traub jeweils zwei Spiele und sicherten damit der Mannschaft ein 6:6-Unentschieden.

Die Jungenmannschaft musste das verlegte Spiel gegen den TTC Rottenburg in der Bezirksklasse A Gruppe Landshut nachholen. Jan Forster Riu konnte sich in spannenden Kämpfen zweimal durchsetzen und Simon Hoza holte den dritten Punkt bei der 3:6-Niederlage.

Knappe Niederlage für 3. Kronwinkler Tischtennis-Mannschaft (Bericht vom 03.10.2020)

Die 3. Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Kronwinkl wartet in der Bezirksklasse C Gruppe Landshut West weiter auf ihren ersten Erfolg. Im Spiel gegen die TG Landshut III war er zum Greifen nahe, konnte aber letztendlich nicht festgehalten werden. Nachdem in dieser Saison vorerst keine Doppel gespielt werden, ging es sofort zu den Einzeln. Zunächst musste sich im vorderen Paarkreuz Georg Beinvogl im Entscheidungssatz gegen Rada geschlagen geben, während Walter Gnad gegen Haller keine Probleme hatte. In der Mitte gab es ebenfalls eine Punkteteilung; Harald Grichtmaier bezwang Igl und Tobias Hirschnagl hatte denkbar knapp im Entscheidungssatz gegen Gezemchuk das Nachsehen. Auch im hinteren Paarkreuz gewann Franz Maier knapp gegen Benning; Melanie Strasser verlor gegen Wuddel. Im zweiten Durchgang gewannen sowohl Walter Gnad gegen Rada und Georg Beinvogl gegen Haller und brachten die TSV-Mannschaft mit 5:3 in Führung. Dann aber riss der Faden und nach den Niederlagen von Harald Grichtmaier gegen Gezemchuk, Tobias Hirschnagl gegen Igl, Franz Maier gegen Wuddel sowie Melanie Strasser gegen Benning war die knappe 5:7-Niederlage perfekt.

Auch die Jungenmannschaft greift in der Bezirksklasse A Gruppe Landshut wieder in den Spielbetrieb ein. Im Spiel gegen den SV Kumhausen konnte sich Simon Hoza gegen Brunner und Hampel durchsetzen und verlor knapp gegen Mohr. Für Kevin Pereira Soza und Vinzenz Maier gab es in diesem Spiel noch nichts zu holen. Am Ende stand es 7:2 für die Gäste aus Kumhausen.
,
Zurück zum Seiteninhalt